Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Detailansicht

30. September 2015

Unserer neuer Kreisvorsitzender Axel Bittner bei der Kreisvorsitzenden-Beratung in Hannover


Am Samstag, den 26.09.2015, fand in den Räumlichkeiten der Nazareth-Gemeinde in Hannover die diesjährige Beratung der Kreisvorsitzenden statt. Mit der Beratung der Vorsitzenden bzw. -sprecherInnen sollte der Austausch mit dem Landesvorstand und unter den Kreisverbänden organisiert werden.

36 anwesende Genossinnen und Genossen nutzten die Zusammenkunft, um ausführlich über ihre Verbände zu berichten. Im Fokus standen Schlussfolgerungen aus dem Parteientwicklungsprozess des vergangenen Jahres, die aktuellen Arbeitsschwerpunkte in den Kreisverbänden, die Umsetzung der Kampagne „Das muss drin sein“ sowie die Vorbereitungen zur Demonstration zu TTIP in Berlin am 10.Oktober. Ein weiterer Schwerpunkt waren die Planungen und Vorbereitungen für die Kommunalwahlen 2016.

Victor Perli (Vorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen) informierte über eine Seminarreihe der Politikakademie für junge Aktive „Theorie und Praxis linker Politik“   (http://www.rosalux.de/news/41710/theorie-praxis-linker-politik- politikakademie-fuer-junge-aktive.html).

Im zweiten Teil der Beratung referierte die Genossin Marianne König zum Thema „Krankenhauspolitik in Niedersachsen“. In ihrem spannenden und sehr aufschlussreichen Vortrag brachte Marianne die Problematik der von der Landesregierung vorangetriebenen Privatisierungsbestrebungen auf den Punkt: Zum Zweck der Profitmaximierung für Investoren stehen die Qualität der medizinischen Versorgung, die Arbeitsbedingungen von Ärzten und Pflegepersonal sowie ein ausreichend flächendeckendes Versorgungsangebot zur Disposition.

Sowohl der Vortrag als auch die anschließende Diskussion führen zwangsläufig zu dem Schluss, dass das Thema nicht nur in den Kommunalwahlkampf 2016 sondern auch in den Landtagswahlkampf 2018 hineinwirken muss.

Teilnehmer an der Tagung für den Kreisverband Harburg-Land und Verfasser des Berichtes

Axel Bittner