Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wolfgang Klein stellt sich vor

Ich heiße Wolfgang Klein, bin 62 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder.

Von Beruf bin ich Berufschullehrer.

Warum kandidiere ich für den Gemeinderat Neu Wulmstorf?

Ich bin mit meiner Frau und meinen beiden Kindern 1985 nach Neu Wulmstorf gezogen.

Der Ort wirkte damals anziehend auf uns, weil er noch einen dörflichen Charakter besaß und gleichzeitig nahe genug an der Metropole Hamburg liegt. Stadtnah und im Grünen leben können war und ist unser Anliegen.

Neu Wulmstorf hat sich seitdem enorm geändert. Viele Änderungen begrüße ich – z.B. eine bessere öffentliche Verkehrsanbindung , einige Entwicklungen jedoch bereiten mir Befürchtungen. Ich nenne hier als ein Beispiel die Ansiedlung von großen Logistik-Unternehmen und die Ausweitung von  Gewerbeflächen für diese Unternehmen. Mit dem Ausbau der A 26 und der B 3 könnten hier noch weitere Einzelinteressen bedient werden.

Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich habe nichts gegen Ansiedlungen von Handels- und Gewerbeunternehmen im Zuge einer angemessen geplanten Ortsentwicklung, schon allein aus Gründen des Gewerbesteueraufkommens.  Jedoch: Angemessen geplant heißt auch, die Frage zu stellen, wohin die Ortsentwicklung führen soll und in wie weit Gewerbegebietsausweitungen Sinn machen im Hinblick auf langfristige Bedarfe in der gesamten südlichen Metropolregion Hamburg, damit auch im Landkreis. Hier muss seriös ermittelt und abgestimmt werden. Eine nicht abgestimmte, auf Einzelinteressen basierende Ausweisung neuer Gewerbegebiete würde die Landschaft weiter zersiedeln und zerstören.

Daher unsere  Wahlaussage: Landschaft erhalten – Neu Wulmstorf  sinnvoll gestalten.